Ausbildung zum Schul- oder Besuchshund

Hundegestützte Pädagogik bedeutet den Einsatz von speziell ausgebildeten Hunden in Kindergarten und Grundschule.
Hunde können sich in einer Kindergruppe in mehrfacher Weise positiv auswirken:

  • auf das allgemeine soziale Klima der Gruppe
  • auf die soziale Empfindungsfähigkeit
  • auf die allgemeine Zufriedenheit der Kinder in Kindergarten und Schule
  • auf das Aggressionsverhalten
  • auf Stress

Hunde können für Kinder Partnerstatus einnehmen, wenn diese an eine vertrauensvolle Beziehung herangeführt werden.
Kinder erfahren durch die direkte Reaktion des Hundes eine natürliche Bestätigung oder Korrektur ihres Verhaltens.

Die Ausbildung beinhaltet u. a.:

  • Grundlagen der Mensch – Hund – Beziehung
  • Praxis und Theorie der tiergestützten Pädagogik
  • Gesundheit und Hygiene des Hundes
  • Grundlagen des Lernverhaltens
  • Lesen der Körpersprache und des Ausdrucksverhaltens
  • Stressmanagement für den Hund
  • Praktische Übungen
  • Abschlussprüfung
Schulhundeausbildung Baden-Württemberg Hund vor Schultafel
  • Das Angebot zur Ausbildung für Schulhunde richtet sich an Erzieher/Innen und Lehrer*innen.
  • Das Angebot zur Ausbildung für Besuchshunde richtet sich 
an entsprechend ambitionierte Hundehalter*innen.